Yadegar Asisi

PERGAMON

Ab Herbst 2018 zu sehen im

PERGAMONMUSEUM. DAS PANORAMA

Am Kupfergraben 1–3
10117 Berlin

www.smb.museum

Panorama der antiken Metropole

PERGAMON führt in das Jahr 129 n. Chr. in die griechisch-antike Stadt Pergamon in Kleinasien. Dargestellt ist die römische Zeit unter Kaiser Hadrian, dessen Besuch für die Zeit belegt ist. Eingebettet in die Terrassen der Akropolis auf dem 300 Meter hohen Burgberg fügen sich die monumentalen Bauwerke mit ihren Tempeln und dem Theater in die hügelige Landschaft nahe der Westküste in der heutigen Türkei ein. Am Fuße des Burgbergs erstreckt sich die römische Stadtanlage, am Horizont ist das Mittelmeer zu erahnen. Neben dem Kaiser sind die Pergamenen in verschiedenen Szenen zu entdecken, die das pulsierende Leben vor 2000 Jahren verkörpern.

In einer international einzigartigen Zusammenarbeit mit den Staatlichen Museen zu Berlin ist ein Kunstwerk entstanden, das die Ergebnisse langjähriger Forschungen mit der Arbeit des zeitgenössischen Künstlers Yadegar Asisi zu einem außergewöhnlichen Erlebnis verbindet. Präsentiert werden die renommierten Fundstücke der klassisch-archäologischen Sammlungen im Pergamonmuseum auf eine Weise, dass die Besucher sie wie in der antiken Lebenswelt entdecken können. So ist es möglich, den Pergamonaltar an seinem Originalschauplatz auf der Akropolis zu erleben. Als Projekt im Projekt ist der nur in Versatzstücken erhaltene Fries rekonstruiert worden, den Asisi aufwändig zeichnerisch wiederherstellte und dann farbig fasste.

Das Panorama war 2011 / 2012 im Rahmen einer Sonderausstellung der Staatlichen Museen zu Berlin zu sehen und wird 2018 wieder in Berlin eröffnet werden. 2016 zeigte das Metropolitan Museum of Art, New York, eine Videoinstallation zum Panorama.

Vergangene Ausstellungorte von PERGAMON

METROPOLITAN MUSEUM OF ART
2016 in New York

PERGAMONMUSEUM
2011 / 2012 in Berlin