Yadegar Asisi

Yadegar Asisi

Recherche-Expedition zu den Polarlichtern in Norwegen

Im März 2019 bereiste Yadegar Asisi mit Team die Insel Senja in Nordnorwegen, um für das entstehende Panorama ANTARTKIS zu recherchieren. In erster Linie waren ihnen die in dieser Jahreszeit besonders aktiven Polarlichter wichtig, aber auch eine Vielzahl an Aufnahmen zur Landschaft, der ganz besonderen Lichtstimmung und den geologischen Formationen der Region sind auf der Reise entstanden. Es mag wundern, dass das Panorama der Antarktis auch Elemente aus dem hohen Norden im Gesamtkunstwerk beinhalten wird. Naturphänomene wie die Polarlichter oder die Strukturen von Schnee und Eis ähneln sich indes in beiden Regionen.

Erweiterter Panorama-Bildband erschienen

Als Neuauflage ist soeben ein erweiterter Bildband zu den Panoramen von Yadegar Asisi erschienen. Seit 2003 werden Großpanoramen von Yadegar Asisi in derzeit sieben Ausstellungsrotunden präsentiert, die achte wird im Herbst 2018 an der Museumsinsel in Berlin eröffnet. Vorgestellt werden im überarbeiteten Band auf knapp 370 Seiten dreizehn Rundgemälde, die aktuell zu sehen sind oder bereits präsentiert wurden. Zahlreiche Abbildungen von Zeichnungen, Skizzen, Aquarellen und Panorama-Ausschnitte von Yadegar Asisi geben einen Einblick in die Motivation und die Herangehensweise des Künstlers und bebildern den Band. Ein Text der Kuratorin Beatrice E. Stammer führt in das Werk von Asisi ein.

Yadegar Asisi